Sonntag, 6. März 2011

Das Wort zum Sonntag

Eines Tages werde ich wieder glücklich sein, 

auch wenn ich dich dann immer noch vermissen werde.
Eines Tages wird die Sonne wieder für mich scheinen,
auch wenn der Regen in meinem Herzen bleiben wird.
Eines Tages werde ich wieder ehrlich lachen können,
auch wenn ich dir in die Augen blicken muss. 

~_~_~

Guten Tag :)

Wie manche vielleicht wissen, habe ich jetzt schon seit einigen Wochen immer wieder sehr heftige Schmerzattacken, die zwischendurch zu Migräne führen. Genauso lange warte ich mittlerweile auf einen Termin beim Arzt.
Anstatt eine richtige Untersuchung bekomme ich einen Termin beim Psychiater.
Es ist schön und gut, dass die mir ja anscheinend helfen soll, aber veralbern lasse ich mich nicht.
Mittlerweile habe ich schon 3 Entspannungstechniken hinter mir, aber die befreien mich nur für ganz kurze Zeit von den Schmerzen. Ausdauersport fällt flach, da die Wunde am Zeh absolut nicht heilen will zur Zeit und immer wieder ein wenig blutet.
Bei dieser "Frau" war ich jetzt schon 2 Mal. Ich sage beim nächsten Mal einfach nur noch zu allem "Ja", was sie so vorschlägt. Sobald man den Kampf gegen den Schmerz aufgibt verliert man. Sie meint, dass man nicht ewig stark sein kann. Und da habe ich mich gefragt, ob sie hinter meine Lügengeschichten geguckt hat. Ich habe nie behauptet, dass ich immer stark war. Ich habe nur gemeint, dass ich mittlerweile stark bin und mit der Vergangenheit leben kann.
Von dem Blut, den Tränen und dem Tod habe ich nie etwas erzählt. Ich schweige, damit ich frei bleiben kann. Ich schweige, damit ich nicht verliere.
Und ich weiß, dass einer von uns zweien das Schweigen brechen muss. Und ich weiß, dass ich es nicht sein möchte.
Genau ein Mensch weiß von dem ganzen.
Und genau dieser Mensch kann mir alles nehmen, indem er sein Schweigen bricht.
Es war einmal etwas Besonderes, aber jetzt ist es nur noch Gift.
Vielleicht habe ich sie aus Angst so lange bei mir behalten?
Aus Angst, dass sie irgendwann aussagt.
Aus Angst, dass sie irgendwann das Schweigen nicht mehr aushält.

Liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen