Dienstag, 8. März 2011

Herzschmerz

Es kann nicht reden wie wir, ein Herz,
es kann uns nur spüren lassen, den Schmerz, 
es kann uns auch nicht lenken, ein Herz,
es kann nicht weinen, auch nicht vor Schmerz.

~

Guten Abend :3

Hier ist wieder ein ganz kurzes Gedicht.
Es ist etwas älter.
Ich mag es. Es ist schön kurz und es drückt trotzdem viel aus.

Der Tag heute war recht anstrengend. Ich war bei der Psychiaterin und das hat mich wie jedes Mal recht aggressiv gemacht. Ich habe schon viele unbelehrbare und nicht intelligente Menschen erlebt, aber die Frau übertrifft viele dieser Menschen um Längen.
Es ist schön und gut, dass ich Psychotherapie machen muss. Es ist auch toll, wenn das anderen Menschen hilft. Aber wäre es nicht ratsam erst zu gucken, ob ich nicht doch ernsthaft krank bin? Es ist nicht normal, wenn man fast 4 Jahren chronische Kopfschmerzen hat und keine Therapie anschlägt. Und es ist nicht normal, dass sich das Krankheitsbild unter den Medikamenten negativ verändert.
Ich habe zu ihr gemeint, dass ich 8 Wochen auf einen Termin warten muss. Und ich einfach nicht mehr kann. Der Hausarzt meinte ja auch, dass ich stationär behandelt werden solle. Und was meinte sie? Ich solle mich gedulden! Die Schmerzen sind zeitweise nicht mehr auszuhalten und es ist toll, wenn man dann natürlich auch nicht mehr wie gewohnt alles sieht.
Ich muss jetzt nicht mehr zu ihr hin. Warum? Weil ich nicht mit mir reden lasse.
Vielleicht gehe ich im Sommer zu einer anderen Psychiaterin. Es bringt nichts, wenn man mit der Person nicht zu recht kommt. Ich muss unbedingt meinen normalen Arzt nach Adressen fragen. Ich habe kein Interesse an Entspannungstechniken und ich habe kein Interesse an Sitzkreisen.
Aber als aller erstes rufe ich die Krankenkasse morgen an. Ich habe einen guten Arzt für die Akupunktur(der Chiropraktiker ist spitze ♥) und ich hoffe einmal, dass sie die Hälfte der Kosten übernehmen werden. Ansonsten wird es eindeutig zu teuer *lach*

Bye bye

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen