Montag, 23. Mai 2011

Egal

Du nahmst mir alles,
es war mir egal.
Ich war alleine,
es war mir egal.
Du hattest mich gehasst,
es war mir egal.
Denn du weißt,
du bedeutest mir viel,
aber jetzt ist es egal.
Jetzt ist alles egal.
Guten Abend ^_~

Das Gedicht ist zum Thema Freundschaft im Jahre 2006 entstanden. Damals hatte ich mit meiner besten Freundin sehr lange Streit und vielleicht kam mir nur deshalb alles so trostlos vor, da ich plötzlich alleine war? Alleine gegen den Rest der Welt trifft es ziemlich gut.

Und jetzt kommt das komplette Gegenteil.
Einige meiner Freunde und Bekannten fragen mich mittlerweile jeden Tag, ob es meiner Hand besser geht. Und jeden Tag sage ich ihnen, dass es ein wenig schlimmer geworden ist.
Das ist auch der Grund, warum ich mich so rar mache zur Zeit.
Morgen früh bin ich wieder einmal beim Hausarzt.
Entweder er überweist mich an einen fähigen Neurochirugen oder Handchirugen und ruft dort für mich an, oder ich weise mich selbst ins Krankenhaus ein. Seit Oktober nehme ich jetzt immer wieder Schmerzmittel ein und habe auch schon sehr viele Methoden wie Wärmepflaster durch. Und der letzte Neurologe war einmal wieder dreist³. Entweder Schule oder gesund werden. Ich verzichte auf die zweite Variante. Ich denke einmal, dass er mir nicht glaubt. Angewiesen bin ich auf ihn nicht. Dann gehe ich halt mit der Diagnose "Es-kann-alles-sein" zum Neurochirugen. Langsam ist Schluss mit lustig und wenn der Arzt morgen die Sache vergeigt, dann droh ich mit der Ärztekammer, oder wem auch immer. Ich bin ja schließlich nur diejenige, die ihr Leben fast schon aufgegeben hat. Und egal wie viel Mut und Hoffnung mir alle geben wollen, ich habe es schon längst aufgegeben. Wenn man keine Hoffnung mehr hat, dann kann man auch nicht verletzt werden.
Und ich bin mir durchaus bewusst, dass die Schmerzmittel meinen Magen noch mehr zerfressen werden, aber na und? Momentan kann ich nicht viel zerstören. Die anderen Tabletten machen mich so fertig, dass ich teils froh bin, wenn ich unfallfrei aus meinem Bett aufstehen kann um zum Wecker zu kommen.
Aber ich glaube, dass ich für den Momentan okay bin.

bye

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen