Samstag, 10. März 2012

I'm normal

Guten Abend ♥

Die letzte Zeit gehen mir verdammt viele Sachen durch den Kopf.

Manche von euch wissen es vielleicht, manche auch nicht.
Mit 16 hatte ich einen Unfall und normalerweise kommt man mit den Verletzungen, die ich hatte nicht so "gesund" davon. Ich hätte genauso gut mit Epilepsie oder anderem enden können(der Arzt meinte, dass es wahrscheinlich ist).
Stattdessen leide ich genauso wie 8 Millionen deutsche unter etwas anderem.
Es ist chronisch und spricht auf kaum Therapien an.
Unwissende nennen mich Hypochonder, da ich so oft zum Arzt gehe.
Aber ich gehe deshalb zum Arzt, da ich chronisch krank bin und mich ständig irgendwie mit anderen Ärzten rumschlagen darf.
Die Wahrscheinlichkeit, dass ich je wieder arbeiten gehen kann, ist nicht gegen Null. Mit ordentlichen Therapien kann man ein normales Leben führen. Man darf nur nicht aufgeben, egal was die Ärzte einem sagen.
Momentan steht für mich als nächstes eine Reha an, aber die Wartelisten sind sehr lang. Ich weiß nicht, wann es so weit sein wird. Ich weiß nicht, ob ich die Kraft habe weiter zu gehen. Aber ich möchte unter keinen Umständen mich selbst verraten und einfach aufgeben.

Das bin ich:


Vielleicht ist mein Art zu kleiden nicht normal. 
Vielleicht bin ich auch einfach zu erwachsen für mein Alter.
Aber: ich gehe meinen Weg.

Ich möchte mein Leben nicht von irgendwelchen Leuten zerstören lassen, die mit ihrem eigenen Leben nicht zu recht kommen. Cybermobbing ist einfach unterstes Niveau, solche Leute gehören ins Gefängnis! 

Bye

1 Kommentar:

  1. es ist sehr wichtig das du deinen weg gehst und ich finds klasse das du das machst...

    zum cybermobbing> sowas ist wirklich unterste schublade, ich hoffe nicht, dass uns sowas mal passiert.

    wünsch dir das beste!

    AntwortenLöschen