Freitag, 17. Februar 2017

#13 Bücherregal - Harry Potter und der Stein der Weisen (reread)



Titel(Deutsch)Harry Potter und der Stein der Weisen
Titel(Englisch)Harry Potter and the Philosopher's Stone
Titel(Originalsprache)  Harry Potter and the Philosopher's Stone
AutorJoanne K. Rowling
VerlagCarlsen
ISBN-13978-3551354013
GenreRoman/Fantasy
Seiten336 Seiten
Meine Bewertung
4,5/5

Inhalt: An seinem 11. Geburtstag erfährt Harry Potter, dass er ein Zauberer ist und dass seine Eltern nicht bei einem Autounfall ums Leben kamen. Aus dem Grund wechselt er zur Schule für Hexerei und Zauberei und hat zum ersten Mal im Leben richtige Freunde. Mit diesen Freunden erlebt er im ersten Schuljahr jede Menge Abenteuer und diese stehen ihm auch im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite.

Charaktere: Harry hat als kleiner Junge seine Eltern verloren und eigentlich keine Erinnerung an sie. Er wächst bei seiner Tante und seinem Onkel auf, die ihm nichts als Verachtung schenken. Erst in Hogwarts erfährt er was Freundschaft bedeutet und dass auch er liebenswert ist. Harrys Eltern waren beide Zauberer, aber er wächst bei einer Nicht-Zaubererfamilie(Muggle) auf.
Ron ist eins von 7 Geschwistern. Ihm fällt es ziemlich schwer dem hohen Erwartungsdruck gerecht zu werden und er wäre gerne zu beliebt wie seine Brüder. Er kommt aus einer Zaubererfamilie.
Hermine kommt aus einer Nicht-Zaubererfamilie und hat es schwer in Hogwarts Anschluss zu finden. Sie ist sehr strebsam und ist sehr darauf bedacht keine Regeln zu brechen und gute Note zu bekommen. Dieses steht im starken Kontrast zu Harry und Ron, welche beide gerne Regeln brechen und sich nicht um Noten kümmern.

Review: Das Buch selbst habe ich schon öfters gelesen und mit jedem lesen fallen mir mehr Fehler auf. Man merkt halt einfach, dass Joanne K. Rowling zu dem Zeitpunkt noch nicht so viel Erfahrung hatte. Aber trotzdem finde ich, dass das Buch einfach klasse ist!
Man lernt zusammen mit Harry die Welt kennen und ich finde es gut, dass es nicht in der Ich-Perspektive verfasst ist. Harry ist der Hauptprotagonist, weshalb man auch am meisten über ihn erfährt. Ausschweifende Erklärungen fehlen und man kann sich quasi sein eigenes Hogwarts dadurch kreieren. Die einzelnen Charaktere werden auch nur sehr kurz beschrieben, was mir persönlich nichts ausmacht. Ich finde es eher lästig, wenn ständig ausufernd alles beschrieben wird und Seiten lang nichts Story relevantes passiert.
 Der Schreibstil an sich ist eher nüchtern gehalten und ohne viele Worte schafft sie es Szenen zu gestalten und auch zu füllen. Wie schon am Anfang erwähnt: Sie wird nicht ausufernd und trotzallem schafft sie es den Leser zu fesseln.
Harry hatte vor Hogwarts außer von seinen Eltern keine Liebe und Zuneigung erfahren und war eigentlich nur der Spielball von seinem Cousin Dudley. In den Augen von seiner Tante und seinem Onkel ist er einfach nur ein Schandfleck und nichts besseres als ein Bediensteter. Das ändert sich schlagartig , als er von der Zaubererwelt erfährt. Diese Storyline ist nicht neu, aber trotzallem ziemlich gut umgesetzt. Joanne K. Rowling schafft es eine komplett neue Welt zu erschaffen, die tatsächlich so existieren könnte.
Besonders am 1. Buch gefällt mir, dass man bis zum Schluss nicht weiß was Sache ist. Man muss quasi bis zum Ende lesen um zu erfahren wer wirklich der Böse ist. Mir gefallen auch die einzelnen Charaktere ziemlich, da eigentlich für jeden mehr oder weniger etwas dabei ist.

Fazit: Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Fantasy mag. Man merkt zudem bei diesem Buch, dass es für Teenager geschrieben ist. Kämpfe werden nicht ausschmückend beschrieben und es geht nicht um die einzig wahre Liebe. Man merkt zudem auch, dass sich die Autorin unheimlich viel Mühe gemacht hat und alles bis ins letzte Detail durchdacht hat. Ich gebe dem Buch nur 4,5 Schmetterlinge, da mir die deutsche Übersetzung nicht gefällt. Manches ist einfach wirklich komisch übersetzt und das stört dann auch ziemlich beim lesen. Deshalb empfehle ich auch jedem der Englisch kann die englische Version :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen