Freitag, 23. Juni 2017

#32 Bücherregal - Alive(The Generations Triology, Band 1)


Titel(Englisch)Alive(The Generations Triology, Band 1)
AutorScott Sigler
VerlagDel Rey
ISBN-13978-0553393125
GenreYoung Adult Dystopie
Seiten384 Seiten
Meine Bewertung
5/5

 Inhalt

Als M.Savage aufwacht realisiert sie schnell, dass sie in einem Sarg liegt. Jedoch wacht sie ohne Erinnerungen auf und es fällt ihr ziemlich schwer sich aus dem Sarg zu befreien. Als sie sich befreit hat fallen ihr weitere Särge auf. Mit den Überlebenden aus den Särgen macht sie sich auf die Suche nach Antworten und findet mit den anderen auf dem Flur vor dem Raum mit den Särgen nur Knochen und Staub, aber keine Antworten.

Review

Besonders gut hat mir gefallen, dass man quasi direkt in die Story einsteigt und alles zusammen mit dem Protagonisten erfährt. Das heißt man hat kein Vorwissen bis auf das was im Klappentext steht und wird dadurch einige Male ziemlich überrascht. Das Buch ist übrigens in der Ich-Perspektive verfasst. Den Schreibstil habe ich auch als sehr angenehm empfunden.

Das Tempo ist ziemlich schnell, was aber mehr oder weniger normal ist bei drei Teilen. Dadurch ist es auch eine recht kurze Lektüre und deshalb habe ich sie auch in einem durchgelesen. Mich hatte die Story einfach so gepackt, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen und am liebsten hätte ich auch direkt die beiden nachfolgenden Bände gelesen. Zudem ist es auch leicht zu lesen, da nicht ständig zwischen den Charakteren gesprungen wird.

Die Handlungen sind nachvollziehbar und auch logisch. Zudem ist es einmal etwas anderes in dem Genre, jedoch erfährt man erst im Laufe des Buches was so anders ist und wo überhaupt das Ganze spielt.


Fazit

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich kann es wirklich jedem empfehlen, der auch Gefallen an "Die Tribute von Panem" und "Die Bestimmung" hatte. Es ist der 1. Band einer dreiteiligen Reihe und soweit ich weiß momentan nur auf Englisch erhältlich. Es ist halt ein typisches Jugendbuch, das heißt es ist nicht ganz so dunkel und dramatisch wie andere Bücher über Dystopien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen