Montag, 3. Juli 2017

Montagsfrage


http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Guten Tag :D

Jetzt gibt es schon wieder zu später bzw. früher Stunde die Antwort auf die Montagsfrage.

Gibt es ein Buch, bei dem du nach dem Lesen sofort wusstest, dass du es noch einmal lesen würdest?

Das ist eine spannende Frage. Spontan wären es natürlich die Harry Potter Bücher, aber es gibt natürlich noch einige andere Bücher bei denen ich so dachte.
"Ohne Ausweg" von Kathrin Lange fand ich sehr spannend und ich wusste auch direkt, dass ich es auch noch ein weiteres Mal lesen werde. Mir gefallen einfach solche Bücher bei denen es darum geht die Welt vor einem Virus zu retten.
Vor kurzem hatte ich das Buch "Splitterleben" von Jenna Strack gelesen und dieses Buch ist mir einfach sehr nahe gegangen. Es beschreibt einfach sehr gut das Leben mit einer chronischen Erkrankung wie diese die Macht hat einem alles zu nehmen und wie man dann mit einem Scherbenhaufen klar kommen muss.
Und als letztes möchte ich hier noch die Bücher von Karin Slaughter nennen. Hier fällt mir kein einzelnen Buch auf Anhieb ein, aber ich würde gerne noch einmal die Grant County Serie von vorne beginnen.
Irgendwie fällt es mir immer schwer mich genau auf ein Buch festzulegen.

Und welche Bücher sind das bei euch?

Bye

Kommentare:

  1. Hallo,

    KArin Slaughter habe ich auch total gern gelesen. Aber bei Reihen habe ich nicht den Drang zum Rereaden. Es kommen ja immer neue Bücher! :-)

    Mein Beitrag

    Viele liebe Grüße und eine gute Woche,
    Barbara!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Pea

    Ja, ich hatte früher Reihen, die ich mehrmals gelesen habe. "Der junge Herr Justus" war der Auftakt einer Reihe von Marie Louise Fischer. Es waren glaube ich 4 Bücher. Leider hat sie ein Nymphensittich von mir zwischen die Krallen bekommen. Könnte mir sogar vorstellen, dass ich sie mir nochmal zulege.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Mein Beitrag: Hier

    AntwortenLöschen
  3. Moin,

    zwar gibt es mir auch immer mal wieder ein Buch, bei dem ich denke, dass sich ein Re-Read lohnen würde, aber das ich mich direkt im Anschluss ans lesen dazu entscheide ist bisher noch nicht vorgekommen.
    Generell schaffe ich es sehr selten Titel mehrfach zu lesen, auch wenn ich es gerne würde.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)

    Interessant, ich denke das nie beim Beenden eines Buches. Wenn ich mich für einen Reread entscheide, ist das meist spontan oder ein Resultat viel zu langer Wartezeiten zwischen den Bänden einer Reihe. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen