Dienstag, 31. Januar 2017

Wie kam ich ausgerechnet auf das Wasserzeichen?


Hallo 😀

Ich bastel ja schon etwas länger an einem Wasserzeichen und da ich für mein anderes Projekt einfach keins hinbekomme, hatte ich kurzer Hand eins für diese Seite entworfen.
Da ich ja Portraits zeichne, war ich natürlich auf der Suche nach dem passenden Portrait für Verstaube Lügen. Nur was sieht in klein auch noch gut aus? Meine ganzen Chibifiguren vielleicht?

 Ich suchte weiter und guckte auch einmal mein ganzes Albumarchiv bei google durch und stieß dort auf einen alten Button.
Wie man an dem großen Bild ganz oben erkennen kann, schmückte auch schon 2010 das Bild den Header. Das Bild hatte ich mit Finelinern gemalt um den Spruch: "Probleme? Blase sie weg wie Seifenblasen" zu veranschaulichen. Darunter hatte ich dann noch geschrieben: "Aber Probleme sind keine Seifenblase, also was soll ich tun? Ich stelle mich ihnen jeden Tag, auch wenn ich es nicht will. Oder soll ich wegrennen...? Und einen Idioten aus mir machen...".
Der Entschluss war schnell gefasst und das Bild war auch sehr schnell verkleinert, schwarz ausgemalt und hatte einen weißen Hintergrund. In Anlehnung an den alten Header hatte ich noch ein paar Schmetterlinge eingefügt. Ich wollte es auch einfach passend zum Bild bei google+ machen, was ich auch schon gefühlt seit Ewigkeiten nicht mehr verändert habe. Die Schmetterlinge sind ein Zeichen für Wandlung und ich finde das passt einfach zu meinem Leben. Wobei ich auch schon gehört habe, dass der Phönix zu mir passen soll.
Um ehrlich zu sein gefiel es mir dann noch nicht einmal, also überlegte ich weiter. Beim durchstöbern meiner Festplatte stieß ich auf einen Text mit dem Titel "An meiner Seite". Der brachte mich letztendlich auf die Idee mit dem Bilderrahmen. Und ich persönlich finde auch einfach, dass der Bilderrahmen zu der Seite passt.
Vielleicht findet der ein oder andere diesen Text interessant. Ich les mir sowas immer gerne durch, da ich gerne wissen möchte wieso jemand ein Bild ausgerechnet so darstellt.

Auf Wiedersehen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen