Freitag, 31. Oktober 2014

Seiten zählen 2014 - Oktober

  1.  Outrage von Arnaldur Indridason - 386 Seiten
  2. Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher - 283 Seiten 
  3. Full dark, no stars von Stephen King - 453 Seiten
  4. Der Vogelmann von Mo Hayder - 416 Seiten
  5. The fault in our stars - 316 Seiten
  6. Unheil von Wolfgang Hohlbein - 637 Seiten
  7. Never tell a lie Lügen können töten von Hallie Ephron - 352 Seiten
  8. Stadt aus Blut von Charlie Huston -320 Seiten
  9. Sein letzter Wille von Harlan Coben - 384 Seite
  10. Raven von Wolfgang Hohlbein - 560 Seiten
  11. John Rabe von Erwin Wickert - 480 Seiten
  12. Wach nicht auf! von Jess McConkey - 416 Seiten 
  13. Und du bist tot von Ruth Newman - 479 Seiten 
  14. Im Netz des Teufels von Richard Montanari - 464 Seiten 
  15. Der Spongebob Schwammkopf Film - 141 Seiten 
  16. Unseen von Karin Slaughter - 432 Seiten 
  17. Aschenputtel von Kristina Ohlsson - 496 Seiten 
  18. Die Kinder des Todes von Ian Rankin - 541 Seiten 
  19. Wool von Hugh Howey - 563 Seiten 
  20. Blutsbruder von Michael Marshall - 512 Seiten
  21. Die Familie von Richard Laymon - 352 Seiten
  22. Nothing for ungood von John Madison - 192 Seiten
  23. Grusel, Schauer, Geisterstunde von Stewart/Everett - 229 Seiten
  24. Planet Germany von Eric T. Hansen - 287 Seiten
  25. Wenn ich bleibe von Gayle Forman - 304 Seiten
  26. Todesahnung von James Patterson - 349 Seiten
10344 Seiten von 15.000Seiten - 69%
durchschnittliche Seitenzahl: 398
momentan am lesen: -

must read: Du bist dran! von Charles Benoit
Shift von Hugh Howey
Dust von Hugh Howey
Before I die von Jenny Downham
Eine Hand voll Worte von Jojo Moyes
Nur diese eine Nacht von Gayle Forman

600. Post // Happy Halloween

Sonntag, 26. Oktober 2014

Lange Tage

Hallo ^_^

So oft wie ich schon das stricken angefangen und wieder aufgehört habe ist es schon ein Wunder, dass ich mir überhaupt so ein Board gekauft habe. Und siehe da plötzlich macht das Stricken Spaß und ich habe ein ganzes Stück schon fertig.

Da die kalte Jahreszeit wieder anfängt verbringe ich jetzt wieder die meiste Zeit im Haus und bin schon am überlegen, wie ich meinen täglichen Spaziergang von einer Stunde demnächst bewerkstelligen will.

Momentan ist eh alles ein wenig unsicher und alles ein wenig stressig, da sich mein Körper zum Thema neuer Lebensabschnitt nur denkt: Nö, will ich nicht. Momentan haben 2 Ärzte die Vermutung, dass ich die Trigeminusneuralgie habe und dementsprechend geht es mir auch. Einen Termin noch dieses Jahr zu bekommen war für mich unmöglich und alle Ärzte verwiesen mich auf Januar. Lediglich das Krankenhaus wollte mich direkt stationär aufnehmen, was aber nicht wegen der Uni geht. Die Krankenkasse hat es geschafft mir einen Termin für Mitte November zu besorgen und bis dahin heißt es stark bleiben. Um ehrlich zu sein weiß ich mittlerweile gar nicht mehr wem ich glauben soll und wem nicht und am liebsten würde ich mich einfach in den Zug setzen und zu meinem Lieblingsarzt fahren(auch wenn er "nur" Orthopäde ist). Er gibt mir wenigstens das Gefühl, dass mir geholfen werden kann und ich auch gesund werden kann, wenn der Zeitpunkt dafür gekommen ist.
Und eine andere Sache, die mich momentan aufregt: Warum ist es heutzutage so schwer an Befunde und vor allem an Röntgenbilder heran zu kommen? Es ist nicht der erste Arzt, der mir das alles verweigert. Selbst Akteneinsicht wurde mir schon verweigert und Blutwerte/Röntgenbilder durfte ich bei manchen Ärzten auch nicht sehen, Selbst andere Ärzte haben es nicht geschafft an diese Daten heran zu kommen. Manchmal frag ich mich wer kranker ist: Das Gesundheitssystem in Deutschland oder mancheÄrzte.

Bye

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Shopping


Hallo \(^_^)

Momentan hab ich ein paar freie Tage und die will ich natürlich bestmöglich nutzen. Da meine Wohnung so weiter fertig ist und ich die Stadt mittlerweile gut genug kenne(und das schon nach einer Woche) habe ich mir mein Auto geschnappt und los ging es.
Es ist schon ein wenig befremdlich wieder so viel französisch zu hören... Oder französische Schilder zu sehen. 
Alles auf den Bildern ist von Primark, lediglich die Schwämmchen sind von DM und die Eulen sind von Kaufhof. Alles in allem hat es sich gelohnt dort hinzufahren, auch wenn ich mir deshalb wahrscheinlich eine neue Windschutzscheibe fürs Auto kaufen muss. Ich glaube den Steinschlag kann man einfach nicht mehr reparieren >:(

Bye

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Verlierer

Wie wird es wohl weitergehen?
Gibt es überhaupt noch einen Weg?
Eine Fluchtroute, die ich nehmen kann?
Gibt es extra Fallen im Leben für Verlierer,
Leute, die nie gewinnen,
Leute, wie mich die hoffnungslos verloren scheinen?
Nein, bestimmt nicht.
Ich habe alles weggeworfen für diese eine Chance
und diese eine Chance habe ich hoffnungslos verspielt.

Montag, 13. Oktober 2014

Schulaufgabe: Schreiben Sie eine Fabel![2010]

Vertrauen?

In einer nebligen Novembernacht geschah es: ein grauenvoller Mord unter den Tieren, der seines gleiches suchte.
Schon lange waren sie ihn Leid, den armen Papagei, Es lag halt in seiner Natur, er konnte nichts dafür, er plapperte halt gern.
Die einfache Arbeit hinterließ  das Wiesel dem Esel, es habe ja schließlich schon genug für alle getan. Gesagt und getan die Leiche war vom Hof.
Nichts ahnend am nächsten Tage stand das Wiesel am Tische voller Gaben. Glücklich verspeiste es die Eier, unter dem wachsamen Auge der Dogge.
"Letzte Nacht, was war das für ein Geschrei? Ihr habet doch nicht den Papagei getötet?", wollte die stolze Dogge wissen.
"Ach wo, wo wären wir denn da?", erwiderte das Wiesel frech.
"Die Blutspur von dem irren Vogel führte mich zu Ihrem Bau"
Und mit einem Mal war das Spielchen aus, die Falle schnappte zu.
Und die Moral von der Geschicht': Traue einem einfältigen Esel nicht!

~~~


Hallo \(^_^)

Da es ansonsten eigentlich nur nachdenkliche, melancholische Texte von mir gibt habe ich euch heute eine Fabel mitgebracht. Hoffentlich gefällt sie dem ein oder anderen und bringt manch einen vielleicht auch zum schmunzeln.

Bye

Sonntag, 12. Oktober 2014

Herbstliches Naildesign

Hallo :)
Heute habe ich euch ein herbstliches Naildesign mitgebracht. So ein bisschen erinnert mich das Ganze an grunge.
Den Polka Dot Lack habe ich noch zusaetzlich verwendet, da es ohne einfach viel zu langweilig ausgesehen hatte.
Bye

Freitag, 10. Oktober 2014

Deko

Hallo ♡
Fuer die neue Wohnung habe ich mir erst einmal neue Dekorationsartikel gekauft. Ein netter Nebeneffekt: Jetzt weiss ich wenigstens wo was ist in dieser Stadt :)
Die Matte hat mir meine Mutter zum Einzug geschenkt.
Bye

Freitag, 3. Oktober 2014

Herbstdeko: DIY


Hallo \(^_^)

Diese Woche zieh ich endgültig in meine neue Wohnung und das bedeutet Abschied nehmen. Die letzten paar Monate hatte ich bei meinen Eltern gewohnt, da es meiner Wohnung dank den Renovierungsarbeiten kaum auszuhalten war. Das geht schon seit Anfang Januar so und irgendwann nervt es einfach nur noch. Angst habe ich nicht vor dem Neuanfang, aber trotzallem bin ich ziemlich aufgeregt. Für die Schule war ich ja auch 50km weit weggezogen und jetzt beträgt die Distanz zu meinen Eltern das dreifache. Aber sie sind ja nicht aus der Welt und da es nur für die nächsten 3-5 Jahre so ist heißt es Zähne zusammen beißen.
Was mir am meisten Sorgen bereitet ist sowieso meine Gesundheit. Ziel des Krankenhausaufenthaltes war es nicht meine Schmerzen zu reduzieren, dieses soll erst mit der Zeit quasi von selbst geschehen. Ich sollte nur lernen, dass ich nach den Schmerzattacken mich selbst behandeln kann. Und das ich nicht die eigentlichen Kopfschmerzen behandeln kann jedoch die Spannungskopfschmerzen. Es ist schon ziemlich frustrierend, da ich gegen die Attacken selbst nicht ausrichten kann und jetzt im Herbst/Winter treten diese sowieso wieder vermehrt auf. Aber alles in allem bin ich doch zufrieden mit dem Aufenthalt, da mir vieles endlich einmal erklärt wurde. Und bei meinem Kiefergelenkproblem konnten sie auch "nur" zeitweise helfen und der Chirug meinte, dass es scheinbar nur noch Probleme mit den Muskeln/Nerven gibt. Ständig wird mir gesagt, dass meine jetzige Situation nicht tolerierbar sei und man was machen müsse gegen die Schmerzen, aber niemand kann oder will mir wirklich dabei helfen. Und immer wieder werde ich heim geschickt und vertrötest. Und selbst die Ärzte, die mir wirklich helfen wollen stoßen an ihre Grenzen, da die zuständigen Ärzte mich immer weiterreichen. Und bei einer Nervenreizung find ich das alles andere als angebracht, geschweige denn als hilfreich.

Und ansonsten hat mich wieder einmal das Bastelfieber gepackt wie man oben unschwer erkennen kann. Wie gefallen euch die kleinen? :)
Angeblich soll es beim gesund werden helfen und da es meistens eine gute Ablenkung ist, werde ich denke ich mal in Zukunft wieder öfters malen/basteln.



Bye
Pea

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Melted Crayon

Hallo ^_^


Mittlerweile gibt es richtig viele Melted Crayon(geschmolzene Wachsmalstifte) Bilder und ich wollte das ja schon laaaaange einmal ausprobiert haben.
Aus diesem Grund hatte ich mir auch Wandfarbe gekauft und eine Leinwand damit angepinselt.
Was ich von dem Portrait an sich halte ist mir noch nicht ganz klar. So 100% wie Takanori Nishikawa sieht es noch nicht aus, weshalb ich das Gesicht an sich wahrscheinlich noch ausbessern muss. Aber was haltet ihr davon? :)
Momentan überlege ich, ob ich nicht noch irgendeinen schönen Spruch auf das Bild schreiben soll.

Bye