Freitag, 21. Juli 2017

#36 Bücherregal - Das Ärztehasserbuch(reread)


Titel(Deutsch)Das Ärztehasserbuch - Ein Insider packt aus
AutorWerner Bartens
VerlagKnaur
ISBN-139783426779767
GenreRatgeber
Seiten240 Seiten
Meine Bewertung4/5

Inhalt

Werner Bartens ist Arzt und Medizinjournalist und war Jahre lang selbst als Arzt tätig. Schonungslos erzählt er Geschichten aus dieser Zeit und welche, die im erzählt wurden und macht deutlich, dass Patienten teils nur noch als Geldquelle oder Störfaktor im System gelten. Immer wieder appelliert er, dass sich endlich wieder mehr ums Wohl der Patienten gesorgt werden muss.


Review

Bei manchen Geschichten habe ich an der Wahrheit gezweifelt, aber leider kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen: dem Wahnsinn sind keine Grenzen gesetzt. Es ist wirklich erschreckend wie vor allem in Kliniken mit Patienten umgegangen wird und wenn man nicht selbst dazu in der Lage ist um seine Rechte zu kämpfen, dann kann das ganz schön schnell sehr problematisch werden. Hierzu werden einige Fallbeispiele bzw. Geschichten genannt und es ist wirklich erschreckend, dass die Ärzte oder Pfleger meist ohne jegliche Konsequenzen weiter so handeln können! Leider sieht man das auch an den neuesten Skandalen, dass sich leider nach wie vor ziemlich wenig in Sachen Patientenschutz getan hat.

Es ist wirklich erstaunlich wie offen der Autor gewisse Probleme im System anspricht und durch Geschichten immer wieder hervorhebt, dass der Grundgedanke hinter eben jenem System immer mehr verloren geht. Das Buch an sich liefert jetzt keine konkreten Lösungen auf die Probleme, aber es regt unheimlich zum Nachdenken an. Und mir persönlich graut es schon vor dem nächsten Krankenhausaufenthalt, da die letzten beiden wirklich sehr bescheiden waren.


Fazit

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der einmal Lust auf ein anderes Buch hat. Es ist ziemlich trocken und jetzt nicht sonderlich lustig. Das Buch an sich ist teils einfach nur eine Aneinanderreihung von Geschichten und kann deshalb gut zwischendurch gelesen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen