Sonntag, 28. Oktober 2018

#146 Bücherregal - Was bin ich? Wie bin ich? Wozu bin ich?




Titel(Deutsch)Was bin ich? Wie bin ich? Wozu bin ich?
AutorDr. Hermann Rühle
Verlagdielus edition
GenreRatgeber
Seiten237 Seiten
Meine Bewertung
4/5


Ich bedanke mich hiermit recht herzlichst beim Dielus Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares.


 Inhalt

Der Autor setzt sich mit den Themen Selbstbewusstsein, Geltungsbewusstsein, Selbstwertgefühl und dem Lebenssinn auseinander. Es wird außerdem ausführlich erklärt wie sich unsere Identität zusammen setzt. Das Buch sollen einem dabei helfen heraus zu finden wer man wirklich ist und ob das Leben den eigenen Bedürfnissen und Werten gerecht wird.

Review

Das Buch hilft einem dabei sich selbst besser zu verstehen und vor allem seine Grundverhaltensmuster zu erkunden. Es inspiriert einen dazu eigene Wege zu gehen und sich selbst zu finden in dem Gedankenmuster hinterfragt werden.
Es wird einem anhand des Kartoffelmodells gezeigt wo man in der Gesellschaft steht und wie das die eigenen Gedanken beeinflusst. Und wieso man deshalb bestimmte Sachen wie Statussymbole erreichen will.
Zu etlichen Kapiteln gibt es Fragen, die einem dabei helfen sollen das gelesene besser zu verstehen. Diese geben zudem Denkanstöße und es gibt genug Platz für Notizen.
Allein der Aufbau und die Haptik vom Buchcover finde ich klasse, da beides einfach stimmig ist. Es ist wie eine wissenschaftliche Abhandlung aufgebaut, das heißt die Kapitel haben Unterpunkte und sind übersichtlich gegliedert und auf den Punkt gebracht. Die einzelnen Punkte werden logisch argumentiert und die Erklärungen werden einfach erläutert.
Es gibt einige sehr lustige Stellen und vor allem die Stelle über den „Jahrmarkt der Eitelkeiten“ hat mir gefallen.

Fazit

Im Laufe des Buches werden viele interessante Bücher bzw. Studien thematisiert und genannt. Anhand von Erklärungsmodellen wird gezeigt warum manche unbedingt ein großes Auto brauchen und sich auch damit darüber definieren. Das Buch an sich lässt sich leicht lesen und man merkt, dass der Autor selbst Psychologe ist und eine Menge Ahnung von dem Thema hat.
Man lernt zusammen mit dem Autor mehr über sich selbst und es ist alles andere als belehrend formuliert. Der Autor hat das Buch auch nur verfasst um sich selbst zu finden und um eine Antwort auf die Frage „wozu bin ich?“ zu finden. Das heißt es ist wie ein Selbsterkundungstrip aufgebaut es soll dabei helfen für sich selbst eine Antwort auf diese Frage zu finden. Es soll langfristig dabei helfen das Selbstbewusstsein zu stärken. Das alles erfordert Selbstreflektion und ist wahrscheinlich nur etwas für jemanden, der in der Lage ist eigene Fehler zu sehen.
Mir hat das Buch definitiv weiter geholfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das kommentieren werden neben deinen eingegeben Formulardaten weitere personenbezogene Daten(z.B. die IP-Adresse) an die Google-Server übermittelt. Näheres dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google