Freitag, 14. Dezember 2018

#159 Bücherregal - Was ist der Mensch?



 Quelle: https://www.randomhouse.de/Buch/Was-ist-der-Mensch/Eric-Kandel/Siedler/e524631.rhd

Titel(Deutsch)Was ist der Mensch?
Titel(Englisch)The disordered mind
AutorEric R. Kandel
VerlagSiedler Verlag
GenreSachbuch
Seiten368 Seiten
Meine Bewertung  5/5

Inhalt

Eric Kandel geht in diesem Buch auf die Suche nach unserer Identität. Was passiert, wenn das Gehirn nicht mehr wie gewohnt funktioniert aufgrund von Alzheimer, Depression oder anderen Erkrankungen? Es wird versucht für verschiedene Erkrankungen biologische Ursachen auszumachen und wie diese einen letztendlich zu dem machen, was man nun einmal ist. Und vor allem macht der Nobelpreisträger klar, dass man trotz dieser Erkrankungen bzw. Anomalien nach wie vor ein Mensch ist.

Review

Mich haben vor allem die vielen Erklärungen fasziniert und oft habe ich beim Lesen vollkommen die Zeit vergessen. Es liest sich so als würde er selbst vor einem stehen und einem voller Begeisterung das Thema erklären. Man merkt einfach wie Kandel von dem Ganzen fasziniert ist und wirklich mit Leidenschaft solche Themen erforscht und dieses Wissen sehr gerne mit anderen teilt.
Er hinterfragt auch immer mal wieder Studien und versucht einen Zusammenhang zwischen diesen herzustellen. Er nutzt auch einige ältere Studien als Referenz und zeigt damit wie viel sich allein in den letzten paar Jahrzehnten in Bezug auf Psychologie bzw. Psychiatrie verändert hat. Aber er macht gleichzeitig auch klar, dass sich noch viel ändern muss damit allein die Stigmatisierung Betroffener aufhört und man sie als das ansieht was sie sind: Menschen.
Kandel spricht auch Krankheiten wie Alzheimerdemenz und MS an und stellt die Frage, ob man solche Krankheiten in naher Zukunft vor dem Ausbruch verhindern kann. Dafür muss man jedoch erst einmal herausfinden wie die konkret entstehen.
Auch Autismus wird ausführlich besprochen und man lernt viel über die Entstehung kennen und was das im Einzelnen für Auswirkungen auf den Betroffenen hat. Und man lernt, dass eine Autismus-Spektrum-Störung angeboren ist, was ja leider manche immer noch anzweifeln.
Was ich auch sehr interessant fand war der Abschnitt zum Thema Sucht. Auch hier wird schnell klar allein anhand der unzähligen Tierversuche, dass nur zur Beginn der Sucht es eine bewusste Entscheidung ist nach dem jeweiligen zugreifen(Alkohol, Zigaretten, Drogen u.v.m.) und einem das Gehirn irgendwann die Entscheidung abnimmt. Und Sucht halt eben nicht heilbar ist.
Und mich persönlich haben vor allem die Abschnitte über die posttraumatische Belastungsstörung und auch die Kreativität interessiert. Es ist ja heute durchaus bekannt, dass einige sehr gute Künstler psychisch krank waren und Kandel gibt sich größte Mühe zu erklären wie das alles zusammen hängt.
Schlecht
Ich denke mal ohne Hintergrundwissen ist es stellenweise schwer zu verstehen. Dafür sind einige recht einfache Illustrationen beinhalten um Sachverhalte besser darstellen zu können.



Fazit

Sowohl die Fallbeispiele als auch die Erkrankungen werden leicht verständlich erklärt. Man erfährt wirklich viel über die Neurowissenschaften und was die letzten Jahrzehnte alles über die häufigsten Erkrankungen des Gehirns heraus gefunden. Unter anderem werden Schizophrenie, Autismus, Demenz, Sucht, Geschlechtsidentität, Depression und andere ausführlich erläutert. Vor allem will der Autor mit diesem Werk dazu beitragen, dass Betroffene eben nicht mehr stigmatisiert werden.
Am Ende des Buches befinden sich einige interessante Quellenangaben. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich für Neurowissenschaften interessiert. Und all diejenigen die sich dafür interessieren, was einen Menschen ausmacht. 

 

Weitere Infos zum Buch findet ihr übrigens auf der Verlag Seite: Hier (Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG)

Ich bedanke mich hiermit recht herzlichst bei Bloggerportal vom Randomhouse und dem Heyne Verlag für das Bereitstellen eines Rezensonsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das kommentieren werden neben deinen eingegeben Formulardaten weitere personenbezogene Daten(z.B. die IP-Adresse) an die Google-Server übermittelt. Näheres dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google